Direkt zum Seiteninhalt

Das Hapax Legomenon in der Bibel fungiert als Zeiger auf die Endzeit

Basics > Stilmittel
. . . - . .


Die Hapax Legomena in der Bibel

Der Begriff Hapax Legomenon ist dem Griechischen entlehnt und bedeutet "einmal Gesagtes".

Wenn in einem Buch oder einem literarischen Werk ein Wort oder ein sprachlicher Ausdruck nur ein einziges Mal vorkommt, dann sprechen die Fachleute von einem Hapax Legomenon, im Plural: Hapax Legomena.

Sowohl in den Schriften des Alten als auch des Neuen Testaments gibt es eine große Anzahl von ihnen. Die Zahlen schwanken, je nach Textgrundlage. Ich empfehle den Textus receptus für das Neue Testament in Verbindung mit dem Mehrheitstext. Eine Menge von Zeugen, das sind die schriftlich überlieferten Mehrheits-Texte. Sie sind ein glaubwürdigeres Zeugnis, als ein alter Fund, der den anderen widerspricht. Auch hier gilt der Grundsatz: Prüfe alles und das Gute behalte.

Richter 14,4

Nun gibt es in unserem Text aus Richter 14 kein hebräisches Hapax Legomenon, sondern, wie wir erst kürzlich festgestellt haben, ein Dis Legomenon, das ist ein Wort, das zweimal in der Bibel vorkommt. Das erste Mal steht es hier im vierten Vers. Wir lesen: Sein Vater und seine Mutter wussten aber nicht, dass es von Jahwe war; denn er suchte eine Gelegenheit an den Philistern Und in jener Zeit herrschten die Philister in Israel.

Das Dis Legomenon in der Geschichte des Richters Simson ist das Wort "Gelegenheit". Simson bietet den Philistern eine Chance an, die letzte Möglichkeit, dem ewigen Tod zu entfliehen. (Das zweite Mal kommt das Wort in Jeremia 2,24 vor, es wird in der King James gleichfalls mit Gelegenheit übersetzt. Wörtlich lesen wir: In her occasion who can turn her away. - In ihrer Gelegenheit, wer kann sie abweisen? Die Frage richtet sich an alle Menschen, die dann noch auf der Erde wohnen. Ihre Verführung ist zu verführerisch, um ihr ein Nein entgegenzusetzen. Wenn die Braut des Lammes entrückt ist, wird die Hure die Gelegenheit beim Schopf packen, weil ihre Nebenbuhlerin nicht mehr da ist. Die King James von 1611 bzw. 1769 hat den Sinn des Textes bestens getroffen.

Funktion des Hapax Legomenon bzw. des Dis Legomenon in der Bibel

Beide deuten auf die Endzeit. Wann immer wir ein Hapax Legomenon bzw. Dis Legomenon finden, sind es für uns Hinweise auf die Endzeit. Das ist jene Zeit, die:

    • mit der Wiederstellung des Staates Israel einhergeht,
    • in der die Entrückung der Braut stattfindet,
    • mit der Wiederkunft Jesu endet,
    • und in der ein Kind geboren wird - diesem Ereignis gehen die Wehen des Messias voraus.


Wann beginnt die Endzeit?

Die Endzeit beginnt, wenn die Juden wieder im Land sind. Auf welchen Zeitraum deuten die Hapax- und Dis Legomena genau? Der Zeitraum schließt das Ende der Kirche mit ein. Wenn die Entrückung stattgefunden hat, gibt es auf der Erde keine Kirche mehr. Was dann als Trümmerhaufen zurückbleibt, hat mit der Gemeinde Jesu nichts mehr zu tun. Nach der Entrückung übernehmen Juden, solche die an Jesus glauben, die Führerschaft in der Missionierung der Völker. Die zwölf Stämme in der Zerstreuung werden das sichtbare Zeugnis, den geistlichen Tempel, wieder aufbauen, den der Antichrist wieder zerstören wird. (Siehe Skript: Elia und Elisa)

Weil in Richter 14, Vers 4, das Wort Gelegenheit verwendet wird, deutet es darauf, dass für die Juden die letzte Chance ist. Das beschreibt auch das siebte Sendschreiben, der Brief an Laodicäa. Der Herr steht vor der Tür und klopft. Jesus klopft bei vielen Menschen an der Tür des Herzens, auch bei den Juden. Wer während der Zeit der Kirche Jesus als seinen Herrn und Heiland annimmt, der wird reicher beschenkt als er es sich jemals ausmalen kann. Gott schenkt uns mit Jesus alles. Und alles meint auch wirklich alles, im absoluten Sinn.

Nochmals zusammenfassend: Alle echten Hapax - und Dis Legomena deuten auf die Endzeit. Hat man dieses Geheimnis einmal verstanden, dann kann man viele Texte genauer auslegen.

Die Spiegelung findest du hier beschrieben.

Zurück zum Seiteninhalt